Zell am Neckar... ...mehr als nur ein Stadtteil von Esslingen
Zell am Neckar......mehr als nur ein Stadtteil von Esslingen

Besucherzähler

Schulen in Zell

Zell hat mehr Schüler als Einwohner

Wenn alle Schülerinnen und Schüler der beruflichen Schulen des Landkreises Esslingen zur gleichen Zeit ihre Schulen in Zell besuchen würden, was aber nie der Fall ist, wären dies 4.882 (Stand Schuljahr 2017/2018). Das sind über 100 Schülerinnen und Schüler mehr, als Zell Einwohner hat.

 

Den Anfang der beruflichen Schulen, die im Gewand Rettere ihren Standort gefunden haben, machte die Friedrich-Ebert-Schule (FES). 1978 nahm sie den Schulbetrieb an ihrem neuen Standort auf. 1985 erhielt die Käthe-Kollwitz-Schule (KKS) und 1996 die John-F.-Kennedy-Schule (JFKS) ebenfalls ihre Bleibe in Zell.

 

Zu den beruflichen Schulen gehören: Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Berufsoberschulen, Berufskollegs, sowie Gymnasien. Das Angebot der Schulen reicht von Hauptschulabschluss, über den mittleren Bildungsabschluss, der Fachhochschulreife bis zur allgemeinen Hochschulreife. An allen drei Schulen sind Schülerinnen und Schüler, die in Vollzeit oder Teilzeit ihre Schulen besuchen. Insgesamt besuchen 12.441 Schülerinnen und Schüler die beruflichen Schulen des Landkreises. Neben Zell sind Kirchheim u.T. und Nürtingen die weiteren Schulstandorte im Landkreis Esslingen. Nach der Schülerzahl liegt das Berufsschulzentrum Zell auf Platz eins.

Zum Aufgabengebiet der FES gehört die Metalltechnik. An der KKS werden die Bereiche Ernährung, Erziehung und Körperpflege unterrichtet. Die JFKS ist für die Ausbildung in den kaufmännischen Berufen zuständig.

 

Schülerzahlen an den beruflichen Schulen des Landkreises Esslingen in Zell (Stand Schuljahr 2018/2019)

 

                           Vollzeit             Teilzeit              Gesamt


FES                       486                   1.559                  2.045

KKS                      711                       174                      885

JFKS                    705                   1.247                  1.952

________________________________________________________________
                           1.902                   2.980                  4.882

 

Zu den schulischen Einrichtungen des Landkreises Esslingen in Zell gehört auch eine mehrteilige Sporthalle. Sie wurde 1990 und 2014 mangels Wohnraum als Notunterkunft für die Übersiedler aus der ehemaligen DDR und der Flüchtlinge aus dem Nahen Osten genutzt. 2019 wurde der Neubau der Sporthalle eingeweiht, da die erste Halle wegen der zu hohen Sanierungskosten abgerissen wurde.

 

Die zahlreichen Schülerinnen und Schüler an den beruflichen Schulen treten im Ortskern von Zell kaum in Erscheinung. Einzige Ausnahmen sind der Kreisverkehr am Bahnhof zum Schulbeginn und zum Schulschluss, der dann durch den Individualverkehr stärker belastet wird, und der Kiosk und das Dönerlokal in Bahnhofsnähe während der Mittagspause. Unübersehbar sind die Schülerinnen und Schüler jedoch in der Mittagspause in den beiden in Schulnähe befindlichen Märkten.
Die meisten kaufen sich zwar nur ein Getränk und vielleicht eine Packung Kekse, aber die große Zahl der Einzelabrechnungen führt zu Staus vor den Kassen. Wer also aus Zell mal schnell einen Einkauf tätigen möchte, sollte die Mittagszeit tunlichst meiden.

Historische Fotos Heinz Häfele †. Aktuelle Fotos Hans-Joachim Bosse.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bürgerausschuss Esslingen-Zell